Naturheilkundliche Praxis Birgit Förster

Naturheilkundliche Praxis Birgit Förster

Wenn du die Liebe deines Lebens sehen willst – schau in den Spiegel -Byron Katie

Spagryk


 blumenkranz Pflanzen werden durch Gärung, Destillation und Veraschung (Verbrennung)
verarbeitet. Die gewonnen Substanzen werden in Ihren verschiednen Formen
wieder zusammengesetzt.Spao  = griechisch = trennen, lösen, scheiden
Ageiro = griechisch = binden, vereinen.
Ausgangssubstanzen werden von “wertvollen” und “nutzlosen” Bestandteile
geschieden und die nun aufgeschlossenen wertvollen Bestandteile neu vereint.Damit werden sowohl ätherische Öle, als auch pflanzeneigene Mineralstoffe
gewonnen. Die entstandenen Essenzen enthalten die kräftigsten Substanzen
der Pflanzen in veredelter Form und sind deshalb therapeutisch heilkräfiger
als das Ausgangsmaterial.
Sie beeinflussen nicht nur die körperliche, sondern auch die geistige und
seelische Ebene.
Bedeutendster Vertretet war Paracelsus (1493-1541).
Das Herstellungsverfahren nach dem deutschen Arzt Carl Friedrich Zimpel
(1801-1879) wird von verschiedenen Herstellern genutzt.

Die Firma Phylak Sachsen GmbH aus der Schweiz stellt Einzelessenzen her,
die ca. 100 Apotheken in Deutschland vorrätig haben.
Durch die individuelle Rezeptur des Behandlers werden dadurch einzigartige
Mischungen erstellt, die die persönliche Situation des Anwenders
berücksichtigen kann.