Naturheilkundliche Praxis Birgit Förster

Naturheilkundliche Praxis Birgit Förster

Wenn du die Liebe deines Lebens sehen willst – schau in den Spiegel -Byron Katie

Iris


Jede Iris ist etwas Einmaliges. Jede Iris ist anders.
Die Chinesen beherrschten bereits die Kunst der Irisdiagnose.
Sie lasen organische Leiden aus dem Zustand der Augenlieder, des Augenweißes, der Pupille und der Iris.Die wissenschaftliche Augendiagnostik wurde im 19. Jahrhundert von dem ungarischen Arzt Ignatz von Péczely neu gegründet und in unserer Zeit von Josef Deck weitergeführt.
Außer der ursprünglichen Funktion, die uns das Sehen ermöglicht, ist das Auge auch ein Spiegel unseres Organismus.
Das Bindegewebe der Irisstruktur ist ein Spiegel des Bindegewebes in unserem Körper.Das ursprüngliche Bild der Iris ist in Struktur und Farbe gleichmäßig.
Die Iris oder Regenbogenhaut besteht aus Bindegewebe und enthält Farbstoffe.
Ist die Iris pigmentarm so erscheint sie blau. Bei zunehmender Pigmentierung erscheint sie grün bis braun. Jede Unregelmäßigkeit beruht entweder auf ererbter oder erworbener Disharmonie des Organismus.Die Veränderungen des Körpers spiegeln sich vor allem in den farbigen Verschiebungen der Iris wieder, auf der dann verschiedene Farbreflexe und Farbpunkte auftreten können.Die verschiedenen Organe in der Iris haben eine überlieferte und mehrfach ergänzte Zuordnung.
Macro of a woman's beautiful blue eyes. Extreme shallow depth of field with selective focus on center of eye.
Deshalb können ausgebildete Irisdiagnostiker teilweise schon vor Ausbruch der Krankheit,
– nämlich im Stadium einer Funktionsstörung des betreffenden Organs -,
Strukturen erkennen und gemeinsam mit dem Patienten Gesundheitsvorsorge treffen.
Getreu dem Motto des Hippokrates:

 

Es ist wichtiger zu wissen, was für ein Mensch eine Krankheit hat,
als zu wissen, was für eine Krankheit ein Mensch hat.